Verbraucherzentrale NRW entwickelt praxistaugliche Hilfen und Materialien sowie Aktionen für die Schulmensa und den Unterricht.

In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekt „REFOWAS“ (Pathways to Reduce Food Waste) hat die Verbraucherzentrale NRW nicht nur in Zusammenarbeit mit Schulen Speiseabfälle erhoben und bewertet, sondern auch verschiedene Hilfsmittel für die Praxis entwickelt. Mit diesem Aktionspaket werden die Akteure rund um die Schulverpflegung angesprochen: Schulleitungen, alle Typen von Verpflegungsanbietern, Lehrer*innen, pädagogische Fachkräfte (OGS), Schüler*innen sowie Schulträger und Eltern.

Es handelt sich dabei zum Beispiel um Erklärclips mit Tipps gegen Speiseabfälle für Schulküchen und Caterer, einen Ratgeber mit Wissen zu Hintergründen, Problemanalyse, Handlungsempfehlungen und Lösungsmöglichkeiten gegen Speiseabfälle oder Bildungsmaßnahmen für den Unterricht. Mit Dokumentationslisten und dem Online-Tool „Küchenmonitor“ werden außerdem Instrumente bereitgestellt, die die Durchführung und Auswertung einer Lebensmittelabfallmessung deutlich erleichtern.

Hier geht es zur Projekt-Website.